Samstag, April 23, 2005

Wintereinbruch im Club

Letzten Sonntag war ich in kurzer Hose joggen, die Huflattiche blühten, und ich hab' in voller Euphorie ein Grillfest geplant. Dann war ich in Moskau, um den Jochen abzuholen, und ein bisschen durch diese verrückte Stadt zu spazieren. Als wir zurückkamen, empfing uns lustiges Schneetreiben. Frost. Weiß. Naja, wir hatten dann eine sehr lustige Feier in der Wohnheimküche mit Gickerln vom Grill.
Gestern waren wir, anstatt an der Neva zu sitzen, ein Bier zu trinken und den Brücken beim Öffnen zuzuschauen, aufgrund der geringen Temperaturen im Club. Mainstream mit russischem Text.
Ja, ich hab ja schon länger nichts mehr ins Netz gestellt ... es ist auch nichts so weltbewegendes passiert, wenn man mal vom deutschen Papst absieht. Wir waren mal ein Wochenende bei unseren neuen EU-Freunden in Tallinn, mal am größten See Europas. Von dem wir allerdings nicht viel gesehen haben. Jetzt freu ich mich auf zwei Wochen Sight Seeing und Gemütlichkeit mit meinem Bruderherz.
Genießt den Frühling daheim! Bis denne, Euer Peter

2 Comments:

At 7:56 PM, Anonymous Anonym said...

Eine schöne Zeit in St.Petersburg, auch ein bisschen Frühling und immer schön brav bleiben
Eure Mami

 
At 3:33 PM, Anonymous Anonym said...

Hallo Peter,

mit Begeisterung lese ich Dein Online Tagebuch, nachdem mir Christian bei seinem "Konformationsfest" die Internetadresse verraten hat.
Genieß die Zeit und den kommenden Frühling im fernen Osten von Europa!!
Liebe Grüße auch an Jochen aus München, René

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home